Stadtmeisterschaft

Stadtmeisterschaft 2013

21.07.2013 - Wolfgang Dietz

Eberner Dart Stadtmeisterschaft ein voller Erfolg. Teilnehmerzahl konnte gegenüber dem Vorjahr nochmals um acht auf 142 gesteigert werden. 28 Teams versuchten ihr Glück an der Scheibe. Neue Gesichter am „Dart Sternenhimmel“.

Ebern (di) – 142 Einzelstarter bedeuten bei der diesjährigen Dart Stadtmeisterschaft einen neuen Teilnehmerrekord. Gegenüber dem Vorjahr nochmals eine Steigerung um acht Hobby Darter, die ihre Glück an der Scheibe versuchten. Barbara Holzwarth, Sebastian Wagner und Felix Grader heißen die neuen Stadtmeister.

So zeigte sich der Vorsitzende des DC Gipsy Ebern, Stefan Pecht, mit der diesjährigen Resonanz bei der zehnten Auflage der Eberner Dart Stadtmeisterschaft mehr als zufrieden. Die große Anzahl verleihe ihm und seinen Vorstandskollegen die nötige Zuversicht, diese Titelkämpfe der Feierabend Darter auch im kommenden Jahr fortzuführen.

Nicht nur die Beteiligung war erfreulich, sondern auch die Ergebnisse der Hobbydarter konnten sich sehen lassen  und standen in den Einzel – und Mannschaftswettbewerben den „Pofis“ vielfach in nichts nach. Für die Teilnehmer waren bis zu drei Starts möglich, der beste Durchgang kam in die Einzel – und Mannschaftswertung. Gefragt waren eine ruhige Hand und ein scharfes Auge beim Werfen der Pfeile.

Mit hervorragen 599 Punkten setzte sich Sebastian Wagner äusserst knapp gegen die enorm starke Konkurrenz durch, was die Plätze zwei von Frank Klähr mit 595 und Rang drei für Johannes Geuß mit 592 Punkten unterstreichen. Geuß war es auch der das Highscore mit 162 Zählern– die beste Punktzahl mit drei Darts- gelang. 102 Herren gaben sich ein Stelldichein.

Ein neues Gesicht gab es auch am „Damen – Dart – Himmel“ mit Barbara Holzwarth, die direkt aus dem „Trainingslager“ angereist war und in überzeugender Manier sich mit 516 Punkten gegen ihre Mitstreiterinnen behauptete. Silber für Edeltraud Neubauer mit 487 Punkten und Bronze für Traudel Dominka mit 478 Zählern. Am Start waren 30 Ladies.

Bei der Jugend, die heuer mit zehn Startern etwas schwächer besetzt war, konnte Felix Grader seinen Titel mit 556 Punkten verteidigen. Für ihn war es eine Steigerung um 37 Punkte.Die weiteren Plätze belegten Maximilian Behringer mit 478 und Platz drei für Franziska Stetter mit 458 Zählern.

In der Königsdisziplin, dem Mannschaftswettbewerb der Erwachsenen kamen die Fußballer des TV Ebern zu Stadtmeisterehren, wobei die neue Stadtmeisterin Barbara Holzwarth „ihre Jungs“ unterstützt hatte. Mit der Gesamtsumme von 2214 Punkten ließen sie ihren Konkurrenten nicht den Hauch einer Chance und stellten einen neuen Mannschaftsrekord auf. Das Team war mit Hilmar Holzwarth (574), Barbara Holzwarth (516), Johannes Fischer (541) und Jens Köhler (583) im Dartheim am Start. Fischer und Köhler, zwei Leistungsträger im Bezirksligateam der Fußballer, „schossen diesmal scharf aus der Hand“.

Doch auch die Waldecker Kegler aus Unterpreppach zeigten eine recht ansprechende Vorstellung mit dem Gewinn der Vize – Stadtmeisterschaft. Sie hatten am Ende 2052 Punkte zubuche stehen in der Besetzung mit Stefan Grader (546), Jonas Fröhlich (528), Felix Grader (556) und Sebastian Fröhlich 422 Punkte. Bronze für die TV Volleyballer, die es auf 1983 Punkte gebracht haben und mit Fritz Hanke (441), Edwin Hanke (578), Franz Dorsch (487) und Michael Bauer (477) aufgelaufen waren.

Beim Teamwettbewerb der Jugend gewann der Handballer Nachwuchs mit Isabell Stahl (391), Hannah Vierbücher (205), Corinna Götzinger (404) und Sandra Tübner (328), was eine Gesamtpunktzahl von 1328 ergab.

Klara Vierbücher war mit neun Jahren die jüngste Darterin. Mit 75 Jahren war Gerhard Schultheiß der Älteste im Teilnehmerfeld.

Prall gefüllte Präsentkörbe, Getränke und Gutscheine gab es bei der Siegerehrung. di